Das Wichtigste

  • Nach meinem Universitätsstudium Wirtschaftswissenschaften (Diplom) habe ich unter anderem in der Finanzbranche und der Wirtschaftsforschung gearbeitet.
  • Als wertvolle Ergänzung sehe ich heute mein Studium und meine Weiterbildungen in Psychologie an.
  • Wissenschaftliche Fundierung ist mir wichtig, aber in zwei Jahrzehnten Berufserfahrung habe ich auch gelernt, wie ich Lösungen für und mit Klienten entdecken kann: mit Hirn und Herz.

Porträt Jens Flammann von Gerd Pilz 20080300-25Ich bin Jens Flammann. Seit 1995 habe ich überwiegend freiberuflich als Trainer, Moderator und Begleiter in Organisations- und Geschäftsentwicklung gearbeitet; in Zukunft will ich stärker eigene unternehmerische Akzente setzen. Weil ich etwas beitragen und mich mit anderen austauschen möchte, engagiere ich mich in Vereinen und Verbänden.

Mich begeistert, was Menschen bewegen können, wenn sie ihre Talente zum Blühen bringen und über sich selbst hinauswachsen. Wie das gehen kann, habe ich 1997 skizziert: hier…

Meine Neugierde treibt mich zu besseren Lösungen. Die Lehr­buchökonomie des ausgehenden Industriezeitalters empfinde ich als ergänzungsbedürftig. So wie man vor einigen Jahrzehnten Ökologie und Ökonomie zusammenbrachte (von „end of pipe“ zu Integrierten Lösungen), halte ich die Integration von Ökonomie und Psychologie für einen Weg in den nächsten Wirtschaftszyklus (Sechster Kondratieff-Zyklus), der von HumanÖkonomie (= Menschen mit ihren Eigenheiten als kritischer Erfolgsfaktor) geprägt sein wird.

Mein Angebot

Ich gestalte Entwicklungsprozesse für Menschen in Organisationen: Trainings, Workshops, Geschäftsentwicklung. Alleine oder mit Partnern. In deutsch und in englisch.

Klienten buchen mich als Trainer und Moderator, weil Probleme oft in bisherigen Lösungen selbst stecken. Dann begleite ich Organisationen auf dem Weg zu „Lösungen Zweiter Ordnung“ (Paul Watzlawick). Heißt: Altes ent-lernen, auf frische Denkpfade um-denken, Handlungsspielräume erweitern und gestalten – bevor die Realität dazu zwingt.

Warum mache ich das?

  • Die aktuelle „Immer billiger“-Kultur führt bei gesundheitlicher Überlastung in die Sackgasse ruinösen Wettbewerbs. Damit Menschen in produktiver LeistungsBalance arbeiten können, finde ich mit Ihnen Wege zur „Immer Besser“-Kultur.
  • Ich unterstütze Menschen dabei, dass ihre Talente zum Blühen kommen und im Miteinander etwas Besseres entsteht.
  • Neugierde treibt mich seit langem zu besseren Lösungen. Ich will meinen Beitrag leisten, damit Menschen wieder zum Maßstab wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Handelns werden: Menschen sind nicht „Wirtschaftssubjekte“, sondern das Ideal unseres Handelns.

 The way to get started, is to quit talking and to begin doing.
(Walt Disney)

Wissenschaftliche Fundierung: Ökonomie und Psychologie = Soziale Intelligenz

Spezialgebiet: Veränderungsdynamik in Organisationen und Gesellschaft

Expertise:

  • Menschen in Verantwortung unterstützen in Situationen, in denen sie absorbiert werden von Konflikten und Problemen, in denen ihnen Herausforderungen den Blick auf mögliche Lösungen verstellen.
  • In kniffligen Situationen schnell Lösungsmechanismen erkennen, gemeinsam Lösungen finden und Menschen mitnehmen.

Fundierung und Erfahrung

    • Studium: Psychologie und Wirtschaft; Diplom-Ökonom (Diplomarbeit „Interkulturelle Kommunikation“), Weiterbildung Logotherapie
    • Prägend: Evangelische Kirche (Erlebnispädagogik, Großgruppen-Moderation, Ausbildung und Führung ehrenamtlicher Mitarbeiter = anders als über Geld motiviert)
    • Branchen: Wissensintensive Unternehmen: Forschung, IT, Beratung, Gesundheit
    • Kulturell: Deutschland, Europa (von Finnland über Ungarn bis Griechenland), Südostasien. Mehr…
    • Vita: Jahrgang 1965, lebe in Mannheim, arbeite gerne in verschiedenen Kulturen. Mehr…